Klassische Hom÷opathie

Unser Körper verfügt über enorme Selbstheilungskräfte. Manchmal sind Blockaden,
die diesen Kräften entgegenstehen zu groß, um sie selbst zu beseitigen.
Blockaden können durch Schwermetallbelastungen,
Traumata ( z.B. Unfall, Schock und Kummer ) u.v.w. entstehen.
Die klassische Homöopathie ist in der Lage solche Blockaden aufzulösen.

Kinderkrankheiten gehören mit zum Erwachsenwerden und schulen unser Immunsystem.
Fieber ist besonders wichtig und natürlicher Ausdruck dafür,
dass der Körper versucht den Virus eigenständig zu beseitigen.
Dafür benötigt der Körper eine Temperatur von ca. 40 Grad.
In der Kinderheilkunde wirkt die Homöopathie besonders gut und schnell.
Sie sorgt für die nötige Temperatur und verhindert gleichzeitig so gefürchtete Fieberkrämpfe.
Das Immunsystem wir angeregt, Heilung und Entwicklung unserer Kinder wird gefördert.

Einsatzgebiete
• Allergien: Neurodermitis, Schuppenflechte, Heuschnupfen
• Autoimmunerkrankungen: Hashimoto-Thyreoiditis, Sjögren-Syndrom
• Hyperaktive Kinder: ADHS bzw. ADS Syndrom
• Gelenkerkrankungen: Arthritis, Arthrose
• Rheuma
• Akute und chronische Infekte aller Art
• Entwicklungsverzögerungen bei Kindern